Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Website. Hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unsere Schule, unsere Angebote und das Schulleben.

Die Freie Waldorfschule Lörrach stellt sich vor –
hier können Sie unseren neuen Flyer downloaden.


Alle aktuellen Informationen und Dokumente zu den Corona-Schutzmaßnahmen finden Sie hier. Aktuelles zu Corona-Schutzmaßnahmen.


aktuelles


Nachricht vom 16.04.2021

 

Liebe Eltern,

 

ergänzend möchten wir Ihnen noch einige erweiterte Informationen mit auf den Weg geben, die Sie bitte mit Ihren Kindern besprechen:

Laut den Informationen des Kultusministeriums gelten ab Montag, 19.04.21, weiterhin nachstehende AHA-L-Regeln:

 

1.   Die Pflicht, eine medizinische Maske oder einen den Anforderungen der Standards FFP2 (DIN EN 149:2001), KN95, N95 oder eines vergleichbaren Standards entsprechenden Atemschutz zu tragen, gilt für alle Klassenstufen und Personen auf dem Schulgelände

2.   Während der Pausen auf dem Schulhof, also außerhalb des Schulgebäudes im Freien, darf die Maske abgenommen werden, sofern der Abstand zu anderen Personen mindestens 1,5 Meter beträgt.

3.   Abstandgebote in den Klassenräumen

4.   Regelmäßiges Händewaschen und wenn nötig desinfizieren

5.   Regelmäßiges Lüften

 

Die Klassenlehrer:innen und –betreuer:innen werden dies ebenso mit Ihren Kindern in der ersten Präsenzwoche besprechen.  

 

Alles Gute.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Valérie Ralle

Geschäftsführerin


Nachricht vom 16.04.2021

 

Liebe Eltern der Klassen 1-4,

 

der Unterrichtsbetrieb in der Präsenz an den Schulen des Landes hat für die Schülerinnen und Schüler größte Bedeutung. Der Präsenzunterricht ist weder im Hinblick auf den Lernerfolg noch auf die notwendigen Sozialkontakte durch einen Fernunterricht hinreichend zu ersetzen.

 

Wir als Schule haben uns entschieden, die Umsetzung der Teststrategie unserer Schülerinnen und Schüler der 1. – 4. Klasse in Ihre Hände als Eltern bzw. Personensorgeberechtigten zu geben. Wir erachten dies als wertvoller, da Ihr Kind sich in einem geschützten, vertrauten Rahmen befindet und eine Testung so für alle Beteiligten angstfrei verläuft.

 

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

 

Wir stellen Ihnen für jedes Kind 4 Antigen-Schnelltests zur Verfügung, so dass die ersten 4 Wochen durch den Wechselunterricht abgedeckt sind. Es handelt sich dabei um sogenannte „Nasaltests“, bei dem aus dem vorderen Nasenraum (ca. 2 cm) ein Abstrich entnommen wird. Bei dem Test handelt es sich um das SARS-COV-2 Antigen Rapid Test Kit. Eine genaue Anleitung zur Durchführung finden Sie in dem Test selbst.

 

Weitere Auskünfte erhalten Sie aus dem ebenfalls angehängten Informationsschreiben des Kultusministeriums, sowie unter folgendem Link:

 

https://km-bw.de/,Lde/startseite/sonderseiten/teststrategie-schulen-kitas-ab-april-2021#anker9108528.

 

Bitte beachten Sie unbedingt auch die Informationen zum Umgang mit einem positiven Testergebnis (Anlage 3_ Vorgehen positives Testergebnis häuslicher Bereich).

 

Sie können diese an der Schule (Fahrradständer, stummer Handel) zu folgenden Zeiten abholen:

 

 

   Freitag 16.04.2021 von 15:00 – 18:00 Uhr

   Samstag 17.04.2021 von 12:00 - 15:00 Uhr

 

 

 

Bitte führen Sie an den Präsenztagen oder in der Notbetreuungszeit Ihres Kindes ab dem 19.4.2021 am Montag bzw. am Mittwoch vor dem Gang zur Schule oder zur Notbetreuung einen Schnelltest bei Ihrem Kind durch.

 

Der Wechselunterricht findet wie folgt statt (an den fett gedruckten Tagen finden die häuslichen Testungen statt). Die Gruppeneinteilungen und Stundenpläne erhalten Sie separat von den Klassenlehrerinnen:

 

Woche 1:

Mo/Die

Mi/ Do/ Fr

 

Gr. A

Gr. B

  

 

 

Woche 2:

Mo/Die

Mi/ Do/ Fr

 

Gr. B

Gr. A

 

Die Ein- und Ausgänge:

Klasse 1-3/Notbetreuung: Talstraße 

Klasse 4: Inzlingerstraße links neben dem Schulbüro.

 

Die Durchführung des Tests muss mit dieser Bescheinigung (2_Bescheinigung-Abgabe Schuledokumentiert und bestätigt werden. Bitte füllen Sie diese jeden Montag und jeden Mittwochmorgen nach dem Schnelltest aus und geben diese Ihrem Kind am selben Tag mit in die Schule. Ein Mitarbeiter / eine Mitarbeiterin der Schule sammelt diese morgens beim Betreten des Schulgeländes ein.

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir Ihr Kind ohne diese Bescheinigung wieder nach Hause schicken müssen.

Die Schulen erfassen und dokumentieren die durchgeführten Testungen ohne Angabe von Namen.

 

Wenn Sie nicht an der Teststrategie teilnehmen:

 

Bitte melden Sie Ihr Kind schriftlich vom Präsenzunterricht ab und informieren Sie diesbezüglich den Klassenlehrer/die Klassenlehrerin, bzw. den Klassenbetreuer/ Klassenbetreuerin und das Schulbüro. Eine Abmeldung per E-Mail ist ausreichend.

 

Nicht von der indirekten Testpflicht betroffen sind:

 

Von einer Coronainfektion genesene Personen sind nicht von der indirekten Testpflicht betroffen. Eine genesene Person ist jede Person, die bereits selbst positiv getestet war, sofern sie einen Nachweis über eine durch PCR-Test bestätigte Infektion mit dem Coronavirus verfügt. Das PCR-Testergebnis darf zum Zeitpunkt der Befreiung von der indirekten Testpflicht höchstens 6 Monate zurückliegen.

 

Vorgehen: Ist ihr Kind davon betroffen, bringen Sie bitte den Nachweis bevor Ihr Kind das Schulgelände betritt ins Schulbüro.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen, für Ihre Unterstützung durch die Wahrnehmung des Testangebots.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Valérie Ralle

Geschäftsführerin


Nachricht vom 16.04.2021

 

Liebe Eltern der Klasse 5-13,

 

der Unterrichtsbetrieb in der Präsenz an den Schulen des Landes hat für die Schülerinnen und Schüler größte Bedeutung. Der Präsenzunterricht ist weder im Hinblick auf den Lernerfolg noch auf die notwendigen Sozialkontakte durch einen Fernunterricht hinreichend zu ersetzen. Er soll deshalb weiterhin gewährleistet und gesichert werden, soweit es das Pandemiegeschehen zulässt.


An unserer Schule werden die Testungen ab dem 19. April 2021 an den Präsenztagen Ihres Kindes am Montag und am Mittwoch durchgeführt.


Der Wechselunterricht findet wie folgt statt (an den fett gedruckten Tagen finden die Testungen statt). Die Gruppeneinteilungen und Stundenpläne erhalten Sie separat von den Klassenlehrer:innen/-betreuer:innen:

 

Woche 1:

Mo/Die

Mi/ Do/ Fr

 

Gr. A

Gr. B

 

 

 

Woche 2:

Mo/Die

Mi/ Do/ Fr

 

Gr. B

Gr. A

 

Die Eingänge der Klassen:

Klasse 5 und 6: Inzlinger Str. links neben dem Schulbüro 

Klasse 7-13: Inzlinger Str. rechts neben dem Schulbüro

 

Für die Schülerinnen und Schüler stehen sogenannte „Nasaltests“ zur Verfügung. Die Schülerin bzw. der Schüler führt bei Schulbeginn im geschützten Rahmen des Klassenraumes und unter Aufsicht und Anleitung eines Lehrers oder Lehrerin an sich selbst einen Abstrich aus dem vorderen Nasenraum mit dem SARS_CoV-2-Antigen Rapid Test Kit durch. Die Probeentnahme ist dadurch sicher, schmerzfrei und bequem auch von jüngeren Kinder selbstständig durchzuführen. Unser Kollegium hat eine Schulung zur Anleitung durch einen Arzt erhalten.

 

Nachdem die Schüler den Selbsttest durchgeführt haben, werden diese gesammelt und von den Sicherheitsbeauftragten unserer Schule klassenweise unter datenschutzkonformen Bedingungen separat ausgewertet. Falls es in einer Klasse bei einem Schüler zu einem positiven Ergebnis kommt, wird die gesamte Klasse nach Hause geschickt und der betroffene Schüler durch unsere Sozialarbeiterin Frau Isbert betreut. Der Schüler und Frau Isbert werden dann in einer geschützten Räumlichkeit auf die Abholung warten. Wir möchten so gewährleisten, dass die Situation pädagogisch wertvoll aufgefangen werden kann.

 

Die restliche Klasse bleibt dann bis zum negativen PCR-Testergebnis des zuvor durch den Selbsttest positiv getesteten Schülers zu Hause. Sie erhalten dann in dieser Zeit Fernunterricht.

 

Alternative zur Selbsttestung an der Schule:

  • durch Vorlage der Bescheinigung eines anderen Anbieters über ein negatives Testergebnis eines Schnelltests nach §4a der CoronaVO, wobei die Vorlage am Tag des Testangebots der Schule erfolgen muss und die zugrunde liegende Testung nicht älter als 48 Stunden sein darf.
  • Nicht von der indirekten Testpflicht betroffen sind:

    Von einer Corona Infektion genesene Personen sind nicht von der indirekten Testpflicht betroffen. Eine genesene Person ist jede Person, die bereits selbst positiv getestet war, sofern sie einen Nachweis über eine durch PCR-Test bestätigte Infektion mit dem Corona Virus verfügt. Das PCR-Testergebnis darf zum Zeitpunkt der Befreiung von der indirekten Testpflicht höchstens 6 Monate zurückliegen.

    Vorgehen: Ist ihr Kind davon betroffen, bringen Sie bitte den Nachweis bevor Ihr Kind das Schulgelände betritt, ins Schulbüro. 

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

 

Für Schüler, die am 19.4./ 20.4.2021 im Präsenzunterricht sind:

Die Einwilligung (Anlage 2_Einverständniserklärung zur Teilnahme) muss zwingend am Montag, den 19.04.2021 der Schule vorliegen. Bitte geben Sie ihrem Kind die vollständig ausgefüllte und unterschriebene Einwilligung am 19.4.2021 morgens mit. Die Lehrperson wird diese einsammeln. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir ohne Ihre Einwilligung zur Testung Ihr Kind nach Hause schicken müssen.

 

Für Schüler, die vom 21.4.- 23.4.2021 im Präsenzunterricht sind:

Die Einwilligung (Anlage 2_Einverständniserklärung zur Teilnahme) muss zwingend am Mittwoch, den 21.04.2021 der Schule vorliegen. Bitte geben Sie die vollständig ausgefüllte und unterschriebene Einwilligung am Mittwoch, den 21.4.2021 Ihrem Kind morgens mit. Die Lehrperson wird diese einsammeln. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir ohne Ihre Einwilligung zur Testung Ihr Kind nach Hause schicken müssen.

 

Für Schüler, die nicht an der Teststrategie teilnehmen werden:

Bitte melden Sie ihr Kind schriftlich vom Präsenzunterricht ab und informieren Sie diesbezüglich den Klassenlehrer/ die Klassenlehrerin bzw. den Klassenbetreuer/ Klassenbetreuerin und das Schulbüro. Eine Abmeldung per E-Mail ist ausreichend.

 

Notbetreuung ab 19.4.2021 bis 23.4.2021 für Schüler der Klassen 5-7:

Geben Sie Ihrem Kind die vollständig ausgefüllte und unterschriebene Einwilligung am 1. Tag der Notbetreuung mit, sofern Sie diese nicht an einem vorausgegangenen Präsenztag bereits abgegeben haben. Ihr Kind wird den Selbsttest dann unter Anleitung und Aufsicht einer geschulten Mitarbeiterin der Hüte selbstständig durchführen. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir ohne Ihre Einwilligung zur Testung Ihr Kind nach Hause schicken müssen.

 

Weitere Auskünfte erhalten Sie in der beigelegten Information des Kultusministeriums oder unter folgendem Link https://km-bw.de/,Lde/startseite/sonderseiten/teststrategie-schulen-kitas-ab-april-2021.

 

Wir bedanken uns herzlich bei Ihnen für Ihre Unterstützung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Valérie Ralle

Geschäftsführerin


Technischer Support

Um den Fragestellungen und technischen Probleme rund um den Onlineunterricht noch schneller und bequemer begegnen zu können, haben wir gemeinsam mit der IT-Firma Inteso einen IT-Support ins Leben gerufen.

Hier können Sie als Eltern und Schüler:innen anrufen, falls Sie vor einem Problem mit der Bildungsplattform stehen und nicht mehr weiter wissen. Auch die Möglichkeit, eine E-Mail zu senden, steht zur Wahl.

 

Unser Support wird wie folgt für Sie zur Verfügung stehen:

 

-      Telefonisch unter 07621 58 59 935

          Mo. – Fr. von 07:30 bis 18:00 Uhr 

-      Via E-Mail an: support@fwsloe.de


Brief aus der Schulsozialarbeit zur Schulschließung

Hier finden Sie den Brief als Download


Download
Elternbrief Schulschließung Januar 2021.
Adobe Acrobat Dokument 355.2 KB

Schönes aus dem Schulgarten und der Handarbeit

 

 

Die Erzeugnisse aus dem Schulgarten können Sie nun im Schulbüro erwerben. Wir bieten Ihnen selbst gemachten Tee und Bienenwachskerzen, sowie in der Handarbeit gefertigte Stiftmäppchen an. Mit dem Kauf einer Waldorfpuppe unterstützen 

Sie das Frauenprojekt Q´Ewar in Peru.

 

Preise:

Teemischung ...................... 3,00 Euro

Kerzen .............................. 2,50 Euro

Kerzen gedreht ................... 3,00 Euro

Kerzen Paar ....................... 5,00 Euro

Stiftemäppchen ................ 20,00 Euro

Waldorfpuppe klein ........... 57,00 Euro

Waldorfpuppe rot ............ 102,00 Euro

 

Waldorfpuppe blau ............ 94,00 Euro


Brief unserer Schulsozialarbeiterin

 

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte, liebe Schulgemeinschaft,

vielleicht haben Sie schon von Ihren Kindern gehört, dass es nun eine Schulsozialarbeiterin an der Freien Waldorfschule Lörrach gibt. Seit zwei Wochen ziehe ich durch die Klassen und stelle mich und die Schulsozialarbeit vor. Hiermit möchte ich mich gerne an Sie wenden und mich auch bei Ihnen persönlich vorstellen.

Mein Name ist Annemarie Isbert und ich freue mich sehr, seit Anfang dieses Schuljahres 2020/21 mich für das Wohlbefinden der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen an dieser Schule einsetzen zu dürfen. Ein ehrliches, wertschätzendes, respektvolles und achtsames Miteinander ist mir wichtig und inspiriert mein Handeln.

Als Schulsozialarbeiterin bin ich ansprechbar für alle Belange der Schülerinnen und Schüler, der Lehrkräfte und Eltern, da es im Schulalltag, Zuhause, im Freundeskreis oder in der Freizeit immer wieder zu Herausforderungen kommen kann. So versuche ich zwischen verschiedenen Bedürfnissen zu vermitteln und biete an, alle Akteure der Schule bei einer 'gelingenderen' (Schul-) Alltagsgestaltung zu unterstützen und zu begleiten. Damit Schule ein Ort sein kann, an dem sich alle wohlfühlen.

Zu den Aufgaben der Schulsozialarbeit gehören:

·         Gespräche mit einzelnen Schüler*innen

·         Sozialpädagogische und erlebnispädagogische Arbeit mit den Klassen

·         Beratung, Kooperation und Unterstützung der Lehrkräfte und der Mitarbeitenden der Schule

·         Mitarbeit in schulischen Gremien wie z.B. der Mediengruppe und SMV

·         Vernetzung außerhalb der Schule

Bei all diesen Tätigkeiten sind die folgenden Prinzipien und Grundsätze handlungsleitend:

·         Vertraulichkeit

·         Neutralität bzw. Schüler*innenorientierung 

·         Freiwilligkeit

·         Partizipation

Dienstags, mittwochs und donnerstags bin ich meistens persönlich an der Schule anzutreffen und im oberen Stockwerk des Schulbüros zu finden. Ansonsten stehe ich per E-Mail annemarie.isbert@fwsloe.de und telefonisch unter folgender Nummer zur Verfügung: 0152/38210808.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen, um die Kinder und Jugendlichen bestmöglich zu begleiten und zu unterstützen!

 

Mit herzlichen Grüßen,
Annemarie Isbert 


EOS dreht Erfahrungsberichte zum Freiwilligen Sozialen Jahr 


Aktuelles


BESCHEINIGUNGEN

Download
Klasse 1-4
Anlage 2_Bescheinigung-Abgabe Schule.pdf
Adobe Acrobat Dokument 228.9 KB
Download
Klasse 5-13
Anlage 2_Einverständniserklärung zur Tei
Adobe Acrobat Dokument 256.4 KB

Technischer Support

Unser Support wird wie folgt für Sie zur Verfügung stehen:

 

Telefonisch unter

07621 58 59 935

Mo. – Fr. von 07:30 bis 18:00 Uhr

 

Via E-Mail an: support@fwsloe.de


TERMINE

Alle Termine und Veranstaltungen sind bis auf den Widerruf abgesagt.


ELTERNABENDE

Derzeit sind keine Elternabende angesetzt.


RÜCKBLICK


Vortrag "Corona - Schule im Ausnahmezustand" mit Henning Kullak-Ublick


Einschulungsfeier 2020


Jahresarbeit 12. Klasse



Tag der offenen Tür


Vortrag Kullak-Ublick


Herbstfest 2019