Für den Schönheitssinn,

die Logik und klares Denken

 

Der Fach Handarbeit wird an unserer Schule für alle Schüler (m/w/d) in den Klassen 1 bis 9 unterrichtet. In den Unter- und Mittelstufenklassen, lernen die SchülerInnen das Stricken,
Häckeln, Sticken und das Nähen mit der Hand. Dabei entstehen Dinge des alltäglichen Bedarf wie zum Beispiel Mützen, Häkelnetze, Kreuzsticharbeiten, handgenähte Schürzen, Tiere und Puppen.
In den oberen Klassen steht das Nähen mit der Nähmaschine
im Vordergrund. 
Dabei werden individuelle Kleidungsstücke aber auch Kostüme für die Klassenspiele geschneidert. Im Handarbeits-unterricht wird vor allem darauf geachtet, dass die Hände in ein sinnvolles Arbeiten kommen. Mit diesem künstlerischen Arbeiten
wird bei den SchülerInnen die Feinmotorik der Hände, die differen-zierte Ausbildung des Willens und die lebenspraktische Orientierung gestärkt. Ein vielfältiger handwerklicher Unterricht schult den Schönheitssinn, gesunde Logik und ein klares Denken.

 

In der Unterstufe steht im handwerklichen Bereich die Handarbeit im Vordergrund. Der Umgang mit Wolle in vielen Variationen ist das zentrale Thema des Handarbeitsunterrichtes. Neben dem Stricken und Häkeln erfahren die Schüler (m/w/d) auch in praktischer Weise, wie aus der geschorenen Wolle ein Wollfaden entsteht, der dann zum Stricken genutzt werden kann. Dabei entstehen ganz praktische Dinge wie zum Beispiel gestrickte Bälle, Püppchen, Tiere, Mützen und Strümpfe. Beim Häkeln in den unteren Klassen werden Springseile, Ball- oder Einkaufsnetze sowie kleine Mäppchen gehäkelt.

 

Die Kinder lernen dadurch ihre Feinmotorik zu verbessern und ihr Durchhaltevermögen zu stärken.

 

In der Mittelstufe kommt das Sticken des Kreuzstiches hinzu und dann Schritt für Schritt zunächst das Handnähen. In der 6. Klasse nähen die Schüler (m/w/d) Tiere, in der 7. Klasse fertigen sie gefilzte Hausschuhe an. In der oberen Mittelstufe wird die Arbeit mit der Nähmaschine eingeführt, wobei in der achten Klasse von den Schülern dann, zumindest teilweise, die Kleidung für das Klassenspiel genäht wird.

In der Handarbeit werden die Aufmerksamkeit, Konzentration und Geduld aber auch die Selbstkritik und das Wahrnehmen der eigenen Lernfähigkeit und der Mitschüler geschult.

 

In der Oberstufe verfeinert sich das Nähen zum Bereich des Schneiderns. Die Schüler(m/w/d) fertigen Kleidungsstücke wie z.B. einen Rock, eine Bluse, eine Hose oder ähnliches an.

 

Der Schwerpunkt in der Oberstufe ist das Entwickeln einer Idee, die Planung, die Umsetzung und die Beurteilung des Ergebnisses. Dabei entstehen immer Dinge, die auch einen praktischen Nutzen haben.